Vorwort des BFKDT

Martin Fink 

Oberbrandrat

Ing. Martin Fink

Vorwort » 

 

Intern






Passwort vergessen?
18.07.2017 - Feldbrand in Himberg fordert zwei Feuerwehren
Zu einem Feldbrand in der Münchendorferstraße wurde die Feuerwehr Himberg kurz nach 18:30 Uhr alarmiert. Nahe der berühmten Himberger Sängerrast kam eine große Ackerfläche aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. 
Image 

Die dort werkenden Feldarbeiter, die unter anderem einen Mähdrescher verwendeten, fingen umgehend mit der ersten Brandbekämpfung bis zum Eintreffen der Feuerwehr an.

Der Einsatzleiter entschied sich vor Ort den Löschangriff von zwei Seiten durchzuführen. Von der einen Seite her arbeitete das Tanklöschfahrzeug mit seinen 4000 Litern Wasser und von der anderen Seite das Kleinlöschfahrzeug, das zusätzlich zu seinem 500 Liter Tank eine Wasserversorgung aus einem angrenzenden Teich bezog. Zusätzlich grenzte man den Brand mittels Feuerpatschen ein. Der Entstehungsbrand im Mähdrescher konnte rasch eingedämmt werden und so ein größerer Schaden an der Landwirtschaftsmaschine verhindert werden.
 
Parallel wurde die Freiwillige Feuerwehr Pellendorf mit zwei weiteren Tanklöschfahrzeugen angefordert, um einen optimalen Löscherfolg zu erzielen. Der Brand war nach knapp einer Stunde Löscharbeiten gänzlich gelöscht und nach umfangenden Nachlöscharbeiten, konnten beide Feuerwehren unter Einsatzleiter FT Wolfgang Ernst wieder einrücken.
 
ImageImageImageImage 
 
< zurück   weiter >

Notruf in Österreich

112 - Euronotruf
122 - Feuerwehr
133 - Polizei
144 - Rettung

 

» Notruf-Nummern im Bezirk

 

Informatives


 Gefahrengut-Kennzeichnungen
 Unwetterzentrale Österreich
 Wasserstände in Niederösterreich
 
Free Joomla Templates